Förderkonzept

Ich finde in einem Förderunterricht einsetzbar die Säule

"Gemeinsam Arbeitsformen und Hilfern zum richtigen Schreiben kennen lernen und einüben" und die Säule

"Sammeln, Sortieren und Üben- Arbeit mit (vorstrukturiertem) Wortmaterial".

Weil in beiden Säulen Übungsformen enthalten sind, die differenziert einsetzbar sind und individuell im Umfang an die Zeit angepasst werden können. Jedes Kind kann im eigenen Tempo arbeiten oder in Partnerarbeit. Der Lehrer kann herumgehen und individuell helfen.

Somit wären meine Ausschlusskriterien die zwei anderen Säulen: das Schreiben eigener Texte, da Kinter oft den Anspruch haben, ihre Geschichte zu Ende schreiben zu wollen und dies sprengt wie ich finde den Rahmen einer Förderstunde.

Auch das (Vor-)Lesen von Büchern etc. empfinde ich als zu lang für eine Förderunterrichtsstunde und störend wenn laut gelesen werden sollte, diese Säule eignet sich eher für den regulären Klassenunterricht und kann eventuell außerschulisch weitergeführt werden (Weiterlesen daheim). 

 

 

10.1.07 19:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen